Kaminholzkorb

 

Kaminholzkorb Vergleich 2017: Filz, Rattan, Leder oder Edelstahl?

Für Ofenbesitzer ist ein schöner Kaminholzkorb ein Einrichtungsstück, welches nicht fehlen sollte. Praktisch und gleichzeitig ansehnlich lässt sich darin das Brennholz ordentlich und sauber aufbewahren, welches zum Heizen des Ofens gebraucht wird. Mittlerweile werden Holzkörbe aus den verschiedensten Materialien angeboten. Ob Leder, Metall, Filz, Rattan oder eine moderne Edelstahloptik, es gibt ein großes Angebot. Wir haben viele Kaminholzkörbe miteinander verglichen und zeigen Ihnen in den folgenden Abschnitten, welcher am besten für Ihre Zwecke geeignet ist.

Kaminholzkorb bei ansehen!*



Was ist ein Kaminholzkorb?

Einen Holzkorb für Kaminholz ist in den verschiedensten Größen und Ausführungen erhältlich. Normalerweise wird er verwendet, um einige Scheite Feuerholz bequem direkt neben dem Kaminofen zu lagern. Ein Korb ist eine einfache Alternative zum Kaminholzregal, welches erst einmal angebracht oder aufgebaut werden müsste.
Wer es gerne leicht hat, kann auf einen Korb aus Polyrattan oder Rattan zurückgreifen. Dieser lässt sich komfortabler tragen als beispielsweise ein Korb aus Metall oder Edelstahl. Letzterer besticht dagegen mit seiner starken Robustheit und Stabilität. Für welchen Kaminholzkorb Sie sich entscheiden hängt also letztendlich von optischen und funktionellen Aspekten ab.


Kaminholzkorb oder Kaminholztasche?

Neben Körben für Brennholz werden auch Kaminholztaschen angeboten, welche meist aus Filz bestehen und sich ganz einfach falten und verstauen lassen. Besonders bei Gelegenheitsanwendern, die selten den Ofen benutzen, ist eine solche Holztragetasche ein günstiges und gleichzeitig nützliches Accessoire. Lassen Sie sich aber nicht verwirren! Beide Bezeichnungen werden gerne für einen Brennholzkorb verwendet. Entscheidend ist daher das Material, aus welchem die Tasche oder der Korb gefertigt sind.


Welches Korbmaterial ist das Beste?

Wie schon anfangs erwähnt werden Kaminholzkörbe aus den unterschiedlichsten Materialien gefertigt. Doch welches ist das Beste? Das ist eine Frage, die sich nicht pauschal beantworten lässt. Einerseits sind Geschmäcker verschieden und daher wird die eine Person einen modernen Holzkorb aus Edelstahl bevorzugen, während ein Anderer lieber eine rustikale Lederoptik haben möchte.

Hinsichtlich funktioneller Eigenschaften lassen sich da schon klarere Abgrenzungen ziehen. Das Material beeinflusst stark das Gewicht des Kaminholzkorbs. Logisch: Metall ist um ein Vielfaches schwerer als Rattan oder Filz. Dafür profitieren Besitzer von Körben aus Edelstahl von deren extremer Langlebigkeit. Solch einen Korb braucht man meist nur ein einziges Mal kaufen.

Kaminholzkorb bei ansehen!*


Klassischer Kaminholzkorb aus Metall

Der Klassiker unter den Kaminholzkörben ist aus Metall gemacht, schon unsere Großeltern hatten davon meist Einen neben dem Ofen stehen. Oft war dieser gleichzeitig Kohlebehälter und Kaminbesteck konnte direkt daneben aufbewahrt werden. Heute entscheiden sich viele Anwender gegen einen Metallkorb. Warum?

Zum einen wirkt die meist schwarze Optik oft nicht gerade sehr einladend. Zum anderen wiegt ein Kaminholzkorb aus Metall einige Kilos und ist daher nur schwer tragbar. Besonders, wenn das Feuerholz weit entfernt vom Haus gelagert wird, möchte niemand mit einem schweren Korb losziehen um Brennholz zu holen. Nichtsdestotrotz hält ein solcher Holzkorb lange und ist oft schon günstig im Baumarkt oder online zu erstehen.


Kaminholztasche aus Filz

Holztragetaschen aus Filz kommen immer mehr in Mode. Warum ist offensichtlich: Sie sind äußerst leicht, günstig in der Anschaffung und können bei Bedarf gefaltet und bequem verstaut werden. Egal ob Brennholz, Kohle oder Kohlebricketts. In einem Korb aus Filz lässt sich alles Mögliche transportieren und aufbewahren. Zu unterscheiden ist hierbei zwischen steifen Körben und faltbaren Taschen. Sogar der aktuelle Amazon-Bestseller in der Kategorie Kaminholzkörbe ist aus Filz gemacht und in drei verschiedenen Farben erhältlich.
Ein weiterer Vorteil: Eine Holztragetasche aus Filz kann Ihren Boden nicht verkratzen! Das kann beim Schleifen oder Schieben eines Metallkorbes nämlich durchaus einmal vorkommen und ist äußerst ärgerlich. Ein Nachteil ist jedoch auch zu nennen. Direkt neben dem Ofen platziert ist Filz nicht immer Hitzebeständig und kann im schlimmsten Fall ankokeln. Daher sollten Sie stets für einen sicheren Standort mit genügendem Abstand sorgen.


Kaminholzkorb aus Rattan

Eine weitere tolle Möglichkeit, Feuerholz aufzubewahren sind Kaminholzkörbe aus Rattan oder Polyrattan. Oft sind diese handgeflochten und bestechen durch Ihre wunderschöne Optik und hohe Stabilität. Manche sind gar mit einer dünnen Metallschale im Inneren versehen, um die Langlebigkeit zusätzlich zu erhöhen. So profitieren Sie von den vorteilhaften Eigenschaften beider Materialien. Schick und stabil kommen Körbe aus Rattan daher und sind eine Empfehlung für Jeden, der auf die Optik seiner Inneneinrichtung besonders großen Wert legt.


Kaminholzkorb aus Leder

Holzkörbe aus Leder werden besonders gerne von Fans der Lederoptik gekauft und sind schon im höheren Preissegment anzusiedeln. Je nach Verarbeitung und verwendetem Material kann es hier schnell zu einem dreistelligen Betrag kommen. Wer kein echtes Leder möchte und trotzdem Wert auf ein schönes Design legt, ist gut mit einem Kaminholzkorb aus Kunstleder beraten. Dieses steht in Sachen Funktionalität und Aussehen einem Echtlederkorb in Nichts nach und ist oft schon günstiger zu haben.


Moderner Kaminholzkorb aus Edelstahl

Liebhaber des minimalistischen und modernen Stils haben mit einem Kaminholzkorb aus Edelstahl eine wunderbare Alternative, die Optik ihrer Inneneinrichtung weiter aufzuwerten. Diese Korbart kommt in Hochglanz daher und ähnelt oft eher einer abgeflachten Schale. Große Mengen an Feuerholz lassen sich daher darin weder gut lagern noch transportieren.

Wen das nicht stört, findet mit einem Edelstahl-Holzkorb ein nobles und hochwertiges Accessoire, welches perfekt mit dem Aussehen des danebenstehenden Edelstahlofens harmoniert. Ein Vorteil ist die Langlebigkeit des Materials, hier müssen Sie sich schon sehr anstrengen, um den Korb abzunutzen oder zu beschädigen.
Daher ist ein Kaminholzkorb aus Edelstahl als langfristige Investition zu sehen, der etwas höhere Preis relativiert sich dabei durch die extrem hohe Lebensdauer.


Wo kann man einen Kaminholzkorb kaufen?

Einen Korb für Kaminholz kann man sowohl im klassischen Fachhandel kaufen als auch bequem online bestellen. Beide Möglichkeiten haben Ihre spezifischen Vorteile und Nachteile, welche wir in den folgenden beiden Abschnitten vergleichen.

Kaminholzkorb bei ansehen!*


Feuerholzkorb für Brennholz online kaufen

Egal ob in einem kleinen Onlineshop oder auf den riesigen Shoppingportalen wie eBay und Amazon. Das Internet bietet Ihnen eine gigantische Auswahl an Körben für Holz in allen erdenklichen Formen, Farben und Materialien. Wer gerne Produkte vergleicht und stets den niedrigsten Preis zahlen möchte, ist daher gut beraten, einen Korb direkt im Netz zu ordern. Unser Gesamtsieger aus dem Frostfrei.net Korbvergleich ist beispielsweise bei Amazon erhältlich und besticht mit durchweg positiven Kundenrezensionen.


Brennholzkorb aus dem Baumarkt

Der klassische Weg beim Kauf eines Brennholzkorb führt in den Baumarkt. Ob Obi, Hellweg oder in den XXL-Märkten. Jedes dieser Unternehmen hat verschiedene Körbe im Sortiment, wobei die Auswahl immer noch erheblich geringer ist als im Internet. Dafür können Sie den Feuerholzkorb im Handel schon vor dem Kauf in die Hand nehmen und genauer betrachten.

Wer zusätzlich gerne beraten wird findet dazu im Baumarkt meist immer den richtigen Ansprechpartner. Ein Nachteil: Im stationären Handel werden Sie garantiert mehr bezahlen als im Onlinehandel, bei günstigen Körben ist dieser Aufpreis jedoch leicht zu verkraften.


Fazit zu Kaminholzkörben

Abschließend ziehen wir unser Fazit zwischen den verschiedenen Kaminholzkörben. In der folgenden Vergleichstabelle können Sie sich ganz einfach einen Überblick verschaffen, welches Korbmaterial für Sie am besten geeignet ist. Mehrere sind dabei ein negatives Kriterium, mehrere stehen dagegen für einen besonders positiven Aspekt.

Um es kurz zu fassen: Wer einen günstigen und leichten Feuerholzkorb möchte, greift am besten zur Filztasche oder zum Korb aus Polyrattan. Designliebhaber, die ein modernes Produkt mit hoher Lebensdauer bevorzugen, raten wir stattdessen zum Edelstahl-Kaminholzkorb. Dieser ist einiges teurer, schlägt aber optisch und in Sachen Hitzebeständigkeit alle Konkurrenten. Ein guter Mittelweg findet sich im Lederkorb, welcher sowohl designtechnisch als auch bei Tragekomfort und Lebensdauer recht gut abschneidet.

Kaminholzkorb bei ansehen!*

KorbmaterialGewichtHitzebeständigLebensdauerPreisOptik
Edelstahl

✘✘✘

✓✓✓

✓✓✓

✘✘

✓✓✓

Filz

✓✓✓

✘✘

✓✓✓

Leder

✓✓

✓✓

✓✓

Metall

✘✘✘

✓✓✓

✓✓✓

✓✓

✘✘

Rattan

✓✓

✓✓