7 Tipps zum richtigen Schneeschippen

7 Tipps zum richtigen Schneeschippen

 

Väterchen Frost schlägt mal wieder zu und hüllt alles in Weiss? Nun ist Schneeschippen angesagt, um Gehwege, Einfahrten und Straßen wieder begeh- und befahrbar zu machen. Schneeschaufeln kann in anstrengende Arbeit ausarten, muss es aber nicht!
Wir möchten, dass Sie im Winter Schnee und Eis möglichst stressfrei beseitigen und präsentieren Ihnen 7 Tipps zum richtigen Schneeschippen.


Klebenden Schnee einfach vermeiden

Nicht viele Schneeschaufeln und Schneewannen haben eine Teflonbeschichtung und falls ja, sind diese meist sehr teuer. Ein einfacher und wirkungsvoller Tipp ist herkömmliche Möbelpolitur, welche Sie vor dem Schneeschippen auf den Schild auftragen. Diese sorgt dafür, dass der Schnee nicht hängenbleibt und sich viel leichter beseitigen lässt.


Vorher bedenken, wohin mit dem Schnee!

Sie Schippen einfach drauf los und merken plötzlich, dass zwischen Gehweg und Straße kein Platz für den Schnee ist? So ist keinem geholfen. Denken Sie also am besten schon vorher darüber nach, wo Sie die Schneemassen auftürmen, so dass sie weder im Weg stehen noch jemanden stören. Übrigens: den Schnee einfach auf die Straße zu schippen ist in Deutschland nicht erlaubt!


Schnee auf den Rasen schippen

Wenn Sie Einfahrt und Hof von Schnee und Eis freischaufeln, türmen Sie die Massen nicht einfach neben der Garage oder an den Seiten auf! Packen Sie den Schnee stattdessen auf den Rasen. Sobald er schmilzt, kann das entstehende Wasser ganz einfach im Boden versickern, Pfützenbildung wird so ganz leicht vermieden.


Werfen Sie einen Blick in den Mietvertrag

Meist finden Sie im Mietvertrag unter dem Paragraph „Streupflicht“ oder „Räumpflicht“ Details dazu, inwieweit Sie als Mieter für die Schneebeseitigung im Winter verantwortlich sind. Hausbesitzer sind in Deutschland generell dazu verpflichtet, den Gehweg vor Ihrem Grundstück von 7 bis 22 Uhr schneefrei zu halten.


Gerader Rücken und breiter Griff

Wie auch beim Kehren, sollten Sie beim Schneeschippen besonders darauf achten, keinen krummen Rücken zu machen und Ihre Hände weit auseinander am Stiel der Schaufel zu positionieren. Sie können dadurch einerseits mehr Kraft auf das Schaufelblatt übertragen, andererseits geht die Arbeit so einfach leichter von der Hand.


Langeweile beim Schneeschippen bekämpfen

Das Winterchaos lässt nicht nach und fast jeden Morgen müssen Sie den Neuschnee wieder räumen? Da kann schnell Monotonie und Langeweile aufkommen. Mit Ihrer Lieblingsmusik oder einem guten Hörbuch auf den Ohren geht die Zeit viel schneller vorbei, Schnee schieben kann dann sogar Spaß machen. Einfach die Kopfhörer beim nächsten mal unter die Wintermütze packen und schon ist die Arbeit viel erträglicher!


Besen bei Pulverschnee verwenden

Wenn der Schnee nicht nass und gefroren ist, sondern pulvrige Konsistenz aufweist, gibt es eine gute Alternative zur Schneeschaufel. Nehmen Sie einfach einen großen Besen und fegen Sie damit Einfahrt und Gehsteig frei. Das geht in diesem Falle wesentlich leichter und schneller als mit einem Schneeschieber. Außerdem bleiben Sie so nicht auf unebenem Boden, wie beispielsweise an Pflastersteinen hängen.


Welche Produkte eignen sich eigentlich am besten zum Schneeräumen? Frostfrei.net verschafft Ihnen Klarheit!

Schneeschaufel Testsieger

Schneewanne Testsieger

Streuwagen Testsieger

Universalstreuer Testsieger

Auftaugranulat Testsieger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.